Das weiße Band- eine deutsche Kindergeschichte 2009

zu sehen ist das Logo Institut für das Institut für analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie Berlin kurz IAKJP - Esther Bick

Regie und Drehbuch: Michael Haneke, Goldene Palme Cannes` 2009 Produktionsland: Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien  Der Film ist mit 144 Minuten sehr lang, deshalb wird die  Einführung kurz ausfallen müssen. Zwischen Vorführung und Diskussion gibt es eine Pause. Zum Inhalt: Der Regisseur Hanke sagt über seinen Film, es geht “um ein gesellschaftliches Klima, das den Radikalismus ermöglicht. Das […]

Weiterlesen…

Psychoanalyse und Film „Bennys Video“ (Michael Haneke, 1992, 105 Min.)

zu sehen ist das Logo Institut für das Institut für analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie Berlin kurz IAKJP - Esther Bick

„Benny’s Video“ (Michael Haneke, 1992, 105 Min.) ist ein Film, den man nur mit großer Überwindung ansehen kann. Er ist unerträglich, abscheulich. Er zeigt uns jedoch auch das, was wir von der Ermordung der 12jährigen Louise aus Freudenberg und ihren zwei dreizehnjährigen Mörderinnen (die mit einem Messer auf sie eingestochen haben und sie dann verbluten […]

Weiterlesen…

D.W. Winnicott – Ausgewählte Schriften (Lit I)

zu sehen ist das Logo Institut für das Institut für analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie Berlin kurz IAKJP - Esther Bick

Wir wollen anhand der Lektüre unsere im Wintersemester 21/22 begonnene Seminarreihe und die Spurensuche, woher die Ideen Winnicotts stammen, fortsetzen. Thema Spiel Art der Veranstaltung: Seminar Datum / Uhrzeit: Samstag, 20. Januar 2024 um 10.00Uhr-15.00Uhr Ort: IAKJP Dönhoffstr. 39, 10318 Berlin-Karlshorst Anmeldung über (Telefonnummer, E-Mail-Adresse): Sekretariat IAKJP Frau Landwehr Anmeldung über Tel.: 030 21230654 Anmeldung […]

Weiterlesen…

Wissenschaftlicher Abend
Zwischen Selbsterkundung, Selbstbestimmung und Transition – Psychotherapie bei Jugendlichen rund um das Thema „Transgender“

zu sehen ist das Logo Institut für das Institut für analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie Berlin kurz IAKJP - Esther Bick

Online-Vortrag mit anschließender Diskussion. Gebühren: für Mitglieder des Institutes frei / für Gäste 10,00 EURO Art der Veranstaltung: Vortrag Datum / Uhrzeit: Freitag, 10. November 2023 um 19.30Uhr Ort: IAKJP-Esther Bick Online-Vortrag Anmeldung über (Telefonnummer, E-Mail-Adresse): Vorherige Anmeldung über das Sekretariat erforderlich. Sekretariat Marion Landwehr Anmeldung über Tel.: 030 21230654 Anmeldung per E-Mail > kinderanalyt.inst@gmx.de […]

Weiterlesen…

Psychoanalyse, Film und Literatur (Filmvorführung)

zu sehen ist das Logo Institut für das Institut für analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie Berlin kurz IAKJP - Esther Bick

Beschreibung: „Poil de carotte„ („Rotfuchs „ oder „Karottenkopf“) ist ein Stummfilm aus dem Jahr 1925 (Regie: Julien Duvivier) nach dem gleichnamigen Roman und Theaterstück des französischen Schriftstellers Jules Renard (1864 – 1910). Rotfuchs ist ein kleiner, sommersprossiger Junge, der, nach den Worten seines Vaters „zu spät gekommen ist“, „wir wollten dich nicht mehr haben“, da […]

Weiterlesen…

Donald Meltzer: „Der psychoanalytische Prozess“
Kapitel Nachwort: „Der psychoanalytische Prozess- 25 Jahre später“

zu sehen ist das Logo Institut für das Institut für analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie Berlin kurz IAKJP - Esther Bick

Zuerst wird der Gedanke, den psychoanalytischen Prozess dem menschlichen Entwicklungsprozess gleichzusetzen, noch einmal anschaulich begründet mit der” kleinianische Arbeitsweise”, die “auf der “Konkretheit der psychischen Realität “und den “inneren Objekten” liegt. Dann lernen wir Meltzers Erweiterung–er nennt sie Revision- im Umgang mit dem Thema kennen, die ihm Bions Denkmodell eröffnete. Meltzer baut “ein post-freudianisches und post- […]

Weiterlesen…

Wissenschaftlicher Abend
Freuds Übertragung: Ein Vergleich seines theoretischen Konzeptes und seiner klinischen Handhabung im Fall des „Rattenmannes“

zu sehen ist das Logo Institut für das Institut für analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie Berlin kurz IAKJP - Esther Bick

Art der Online- Veranstaltung: Vortrag mit anschließender Diskussion Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung über das Sekretariat erforderlich. Außerdem wird vorausgesetzt, dass der Text S. Freud (1909): „Bemerkungen über einen Fall von Zwangsneurose“ zuvor gelesen wurde. Gebühren: für Aus- und Weiterbildungsteilnehmer des IAKJP sowie Vereinsmitglieder frei; für Gäste: 10,-Euro Es ist geplant die Veranstaltung […]

Weiterlesen…

Ein Tag klinische Arbeit mit Florence Guignard

zu sehen ist das Logo Institut für das Institut für analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie Berlin kurz IAKJP - Esther Bick

Seminar von 10.00–17.15 Uhr Supervision in der Gruppe: Es werden zwei Fälle einer analytischen Kinder- oder Jugendlichenpsychotherapie vorgestellt und mit Hilfe der Gruppe und der Supervisorin vertieft. Es wird die Methode des „Gedanken miteinander verwebens“ (weaving thoughts) nach Norman/Salomonsson angewandt. Kosten für das gesamte Arbeitswochenende (Vortrag Freitag): Gäste: 60,- € Kandidat*innen: 40,-€ Anmeldung: Sekretariat IAKJP […]

Weiterlesen…

Beitrag zur analytischen Kinder-und Jugendlichenpsychotherapie

zu sehen ist das Logo Institut für das Institut für analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie Berlin kurz IAKJP - Esther Bick

Vortrag als Einleitung für das Seminar am Samstag, den 21.01.2023 Kosten 20,- € Anmeldung: Sekretariat IAKJP Frau Landwehr Tel.: 030 2123 0654 Mail: kinderanalyt.inst@gmx.de Weitere Infos IAKJP ESTHER BICK > Ort der Veranstaltung: IAKJP ESTHER BICK Dönhoffstr. 39 10318 Berlin-Karlshorst Findet über Zoom statt […]

Weiterlesen…

Filmabend: „Verbotene Spiele“

zu sehen ist das Logo Institut für das Institut für analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie Berlin kurz IAKJP - Esther Bick

Seminar Aus gegebenem Anlass: Krieg, Tod und Trauer bei Kindern in dem Film: „Verbotene Spiele“, René Clément (1952) Was ist der Tod? „…in ein Loch…hopp…wie ein Hund…“ klärt der 9-jährige Michel die 6-jährige Paulette, die im Krieg ihre beiden Eltern verloren hat, auf. 1940 in der Atmosphäre des 2. Weltkriegs spielen die beiden Kinder das […]

Weiterlesen…