Eine kleine Geschichte der traumatischen Psychose: die ersten 75 Jahre von 1889-1964

Zu sehen ist das Logo für das Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse kurz BIPP in Berlin

Die Annahme, seelische Erschütterungen von traumatischer Qualität könnten kausal zur Entstehung psychotischer Störungen beitragen, findet im gegenwärtigen Diskurs wieder verstärkte Beachtung und empirische Bestätigung. Dabei begann diese Diskussion bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert bei Sigmund Freud und Hermann Oppenheim und wurde vor allem in der Psychoanalyse lebendig gehalten. Der Vortrag berichtet von den wichtigsten Stationen […]

Weiterlesen…

Filmreihe am PaIB: Dokumentarfilme als Beiträge zur Psychoanalyse „Meine deutsche Mutter“

Zu sehen ist das Logo des Psychoanalytisches Institut Berlin e.V.

Vorlesung / Vortrag Im Dokumentarfilm des BR gewährt Gertrud Haarer Einblick in ihre Kindheit und ihre Auseinandersetzung mit ihrer Mutter, Johanna Haarer – eine Ärztin, die mit ihren Erziehungsratgebern im Dienste des Nationalsozialismus berühmt wurde. Weitere Infos zu PaIB > Kontakt > Ort der Veranstaltung: IFP Goerzallee 5 Raum 1 12207 Berlin […]

Weiterlesen…

Psychoanalyse und Kunst

zu sehen ist das Logo des Institut für Psychoanalyse Psychotherapie und Psychosomatik Berlin, kurz IPB

Vorlesung / Vortrag: Negative Fähigkeit, Abwesenheit und sinnliche Präsenz am Beispiel des Naumburger Meisters – Der Naumburger Westchor gilt als eines der größten Rätsel der deutschen Kunstgeschichte. Uta und Reglindis sind weltberühmte mittelalterliche Skulpturen. Ober ihren Schöpfer, den Naumburger Meister, wissen wir so gut wie nichts. Ich habe untersucht, wie zu verschiedenen Zeiten mit diesem […]

Weiterlesen…

Abstand-halten in der Psychoanalyse: Über die Schwierigkeit, bei Telefon- und Videoanalysen in Kontakt zu kommen

zu sehen ist das Logo des Institut für Psychoanalyse Psychotherapie und Psychosomatik Berlin, kurz IPB

Dargestellt wird eine mögliche Entgleisung der psychoanalytischen Kommunikation, die durch Telefon- und Internetanalysen entstehen kann, welche gleichzeitig die Phantasie von Nähe und Distanz ermöglichen. In einer sicheren Entfernung voneinander können die Ängste, Schmerzen und Konflikte, die in der Intimität entstehen, abgewehrt werden. Aus dieser psychodynamischen Rückzugs-Konstellation wieder herauszufinden kann sehr schwierig sein. Ort der Veranstaltung: […]

Weiterlesen…

Der Film „Gundermann“ – Ein Porträt ostdeutscher Mentalität

Zu sehen ist das Logo des Institut für Analytische Psychologie und Psychotherapie Berlin

Arbeitskreis Analytische Psychologie Der Arbeitskreis Analytische Psychologie ist die regelmäßige Fortbildungsveranstaltung des C.G.Jung-Instituts Berlin für alle Mitglieder und Ausbildungskandidat*innen. Der AK findet vier mal pro Jahr statt. Gäste sind uns willkommen, wir bitten bei Interesse um eine kurze E-Mail-Mitteilung an den Leiter des AK Dr. Claus Braun E-Mail > Ort der Veranstaltung: JIB im IfP […]

Weiterlesen…